Vereinsbeschreibung

BIRD Bündnis Inter-Religiöses Dresden e.V.

Vereinsbeschreibung


Unser Zweck:

  1. Wir sind eine Dresdner Initiative, die sich für eine Gesellschaft einsetzt, in der sich Menschen aller Religionen und Weltanschauungen gegenseitig als gleichwertig behandeln.
  2. Wir unterstützen Aktivitäten in Kultur und Bildung aller Art, die das friedliche Miteinander der Religionen und Weltanschauungen zeigen und stärken.
  3. Wir organisieren und unterstützen Festivals, Begegnungen und Veranstaltungen, die diese Ziele verfolgen.
  4. Von Dresden ausgehend, sehen wir uns als Impulsgeber, Multiplikatoren und Unterstützer von Musik- und Kulturinitiativen für ganz Deutschland.
  5. Wir streben an, dass alle Religionen und Weltanschauungen friedlich miteinander leben, kooperieren und sich gegenseitig wertschätzen.
  6. Wir stehen auf dem Fundament unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung, einem für alle gleichermaßen geltendes Rechtssystem und der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UNO.
  7. Wir wollen langfristig dazu beitragen, dass Musik und Kultur als Kraft erkannt und genutzt werden, die die wachsende gesellschaftliche Vielfalt in Deutschland zusammenzuhalten.

Unser Selbstverständnis:

  • Alle Menschen sind zuerst Menschen und erst danach Angehörige unterschiedlicher Religionen, Weltanschauungen, Nationalitäten.
  • Alle Religionen und Weltanschauungen sind sich einig, dass Mitmenschen genauso behandelt werden, wie jeder selbst behandelt werden will.
  • Wir stehen für diese Einheit in der Vielfalt der Religionen und Weltanschauungen und stellen sie immer in den Vordergrund.
  • Alle Religionen und Weltanschauungen verdienen grundsätzlich Gleichwertigkeit, solange sie diese Gleichwertigkeit auch allen anderen zugestehen.
  • Wir bekennen uns zu den Werten der Demokratie, des Laizismus (Trennung von Religion und Staat), der Menschenrechte, der Aufklärung und der Zivilgesellschaft.

Was wir tun:

  • Inter-religiöse Festivals, auf denen Künstler verschiedener Religionen und Weltanschauungen miteinander musizieren und auch in anderen Künsten auftreten.
  • Dialoge über die inter-religiöse/ weltanschauliche Welt von morgen anregen, unterstützen und begleiten.
  • Chancen zum aktiven Mitgestalten der inter-religiösen Zukunft aufzeigen und vermitteln.
  • Wissensvermittlung mit Herz, Verstand und Praxis.
  • Das Inter-religiöse Zusammenleben auch in Medien sichtbar machen.
  • Ermutigung zu inter-religiösem gemeinsamen Handeln für eine offene und tolerante Gesellschaft in ganz Deutschland.

Mitglieder:

  • Der Verein versteht sich als Laienbewegung.
  • Die Mitglieder gehören den folgenden Religionen an: evangelisches und katholisches Christentum, Judentum, Islam, Buddhisten, Sikh, Bahai, Pantheismus, Humanismus
  • Der Verein ist offen für alle Menschen, die sich zu den Zielen des Vereins bekennen.
  • Der jährliche Mitgliedsbeitrag ist 60€ für natürliche Personen. Studenten und Sozialhilfeempfänger zahlen die Hälfte.

Der Vorstand (seit 2015):

  • Sebastian Römisch, Vorstandsvorsitzender BIRD e.V. , Solooboist der Sächsischen Staatskapelle Dresden und Initiator für den Verein
  • Amal Reich, stellvertretende Vorsitzende BIRD e.V.
  • Geo.-Fried. M.-Dinglinger, stellvertretender Vorsitzender BIRD e.V. und stellvertretender Vorsitzender des buddhistischen vietnamesischen Kulturvereins Sachsen und Juwelier.
  • Stefan Beckmann, Schatzmeister BIRD e.V.